Weibliche Identität und Leerheit

Weibliche Identität und Leerheit

4.11 - 1251 ratings - Source



1987 findet in Bodhgaya/Indien die erste internationale Konferenz buddhistischer Nonnen und Laienanhangerinnen statt. Die Frauen nennen ihr Forum -Sakyadhita- - Tochter des Buddha. Ihre Ziele bestehen in dem Aufbau eines Netzwerkes, der Ausbildung von buddhistischen Lehrerinnen, den Forschungen zur buddhistischen Frauengeschichte und der Reetablierung des Nonnenorderns. Frauen aus traditionellen buddhistischen Landern und aus dem Westen vereinen ihre Kraft und pragen die moderne buddhistische Religionsgeschichte. Die Tragweite dieser Konferenz und der darauffolgenden wachst vor dem Hintergrund der ideengeschichtlichen Rekonstruktion der westlichen wie ostlichen Tradition. Wahrend der Westen tendentiell starker eine sakulare weibliche Identitat entwickelt, liegt der Schwerpunkt im Osten auf der sakralen Selbstbesinnung, die sich auf den zentralen Begriff buddhistischer Lehrinhalte, der Leerheit, stutzen kann. Im Prozess der Gestaltung der Konferenzen kreuzen sich die Formen der Selbstbesinnung und weisen einen Weg in eine mogliche, kunftige Geschlechterdemokratie.q1987 findet in Bodhgaya/Indien die erste internationale Konferenz buddhistischer Nonnen und Laienanhangerinnen statt.


Title:Weibliche Identität und Leerheit
Author: Thea Mohr
Publisher:Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften - 2002
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA